Auf dem Dach der Innerschweiz

Panorama_Rophaien_2

Rund um den Vierwaldstättersee locken viele Gipfel mit einer fantastischen Aussicht. Doch kaum einer der mit einfacher Wanderausrüstung Begehbaren bietet das, was dem Besteiger des Rophaien zuteil wird. Wer sich hinauf begibt, dem liegt nahezu die gesamte Innerschweiz zu Füssen. Als wäre der seltene Komplettanblick des  Vierwaldstättersees nicht schon königlich genug, ragen ringsherum majestätische Grössen wie Urirotstock, Ober- und Niederbauen, Rigi und Pilatus,  Fronalpstock, Stoos, Chlingenstock und Mythen gut sichtbar in den Himmel. Der Blick reicht bis Luzern, zum Sempacher, Zuger und bei guter Sicht gar bis zum Bodensee.

IMG_1866

Sanftes Einwandern
Die Tour beginnt mit einer zügigen Fahrt in der kleinen aber umso steileren Luftseilbahn, die ihre maximal 14 Insassen in neun Minuten von Flüelen auf 450m zur Bergstation Eggberge auf 1500m bringt. In gut eineinhalb Stunden geht es von dort ohne grössere Steigungen und ganz gemütlich über den Hüttenboden zum Franzen. Gerade im Herbst gibt das Farbenspiel von bunten Blättern, Gräsern und Beeren auf der einen und dem stahlblauen See auf der anderen Seite soviel Energie, dass man geradezu tatendurstig  dem kommenden Anstieg entgegengeht.

Steiler Aufstieg Richtung Glück
IMG_1911Der verlangt selbst trainierten Wanderern in den nächsten knapp zwei Stunden so einiges ab. Gut 500 Höhenmeter sind es bis zum Gipfelkreuz, das schon seit Beginn der Tour vielversprechend in der Ferne glänzt. Ein Glück, ist das stetig sich ausdehnende Panorama immer wieder Grund für eine Verschnaufpause. Doch wer ahnt, was oben auf ihn wartet, der will eigentlich so schnell wie möglich ans Ziel. Und wer oben ist, kann kaum begreifen, dass er zuvor noch niemals vom Rophaien gehört hat. Dieser Gipfel hätte durchaus einen klingenden Beinamen wie „Dach der Innerschweiz“ oder etwas aus dieser Kategorie verdient. Doch da weder eine Seilbahn hier herauf führt, noch irgendwo ein Beizli Erfrischung verspricht, bleibt dieser majestätische Berg ein Geheimtipp. Die wenigen, meist einheimischen Wanderer geniessen in aller Ruhe das selbst erarbeitete Hochgefühl und vertrauen ihre Glücksgefühle dem Gipfelbuch an.

Über den Dingen schweben
Auf dem langen Weg hinab verebbt das Hochgefühl noch lange nicht. Auf dem schmalen, teils etwas ausgesetzten Pfad durch die graugrüne Felslandschaft ist es, als schwebe man über den Dingen. Die Weite der sanft bewachsenen Bergketten lässt vergessen, dass noch gute drei Stunden Rückweg bis zur Bergstation Eggberge vor einem liegen. Ganz verlieren sollte man sich jedoch nicht in den eindrücklichen Landschaftsbildern, denn wer zu früh vom weiss-blau-weissen Bergweg auf den weiss-rot-weissen Wanderweg hinabsteigt, gelangt zu tief und muss eine halbe Stunde zusätzlichen Wiederaufstieg in Kauf nehmen. Und so fantastisch die Tour auch ist, nach rund sieben Stunden ist das grösste Glücksgefühl plötzlich nicht mehr das Gehen, sondern der letzte Schritt zur Seilbahn, die in wiederum neun Minuten die 1050 Höhenmeter talwärts überwindet.

Rophaien

Gratweg Rophaien-Diepen

Route: Eggberge (1500m), Hüttenboden, Franzen, Rophaien (2078m), Diepen, Fleschsee, Eggberge (in dieser Richtung steiler Anstieg, gemächlicher Abstieg. Wer lieber gemächlich an- und steil absteigt, kann die Tour auch andersherum machen).
Schwierigkeit: Weiss-blau-weiss. Karte: Kompass, „Vierwaldstättersee Luzern“, 1:50’000.
Parkmöglichkeit: Parkplatz Talstation Eggberge, Flüelen.

Advertisements

Über swisslike

Hier blogge ich über alles, was ich Schweizliebhabern und Schweizneulingen ans Herz legen möchte: Wunderbare Wandertipps, Klettertouren für Einsteiger, besondere Genussempfehlungen ... Viel Spass!
Dieser Beitrag wurde unter Wandern & Klettern abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s